Kolonialismus, Rassismus und Krieg am Beispiel China

Vortrag von Erhard Korn

Dienstag, 19.10.2021 um 19 Uhr
Haus der Gewerkschaften Ulm, Weinhof 23, 89073 Ulm

Kolonialismus, Rassismus und Krieg am Beispiel China
Vor 120 Jahren endete der Boxerkrieg in China, bei dem das deutsche Kaiserreich seine Weltmachtstellung untermauern und seine Kolonialherrschaft festigen wollte.
Über Ursachen und Verlauf, aber auch die Bedeutung für das moderne China, berichtet Erhard Korn,
Rosa Luxemburg Stiftung Baden-Württemberg.

weitere Informationen