8. Mai – Tag der Befreiung vom Faschismus

Das Programm startete am Samstag, den 8. Mai 2021, ab 11 Uhr.

Programm
Begrüßung: Claudia Feuchter
Rede von Esteban Neira
IG Bauen Agrar Umwelt
Rede von Johannes Glembek
Vorsitzender der Ulmer Freidenker:innen
Rede von Claudia Rodopman
1. Vorsitzende VVN-BdA Ulm
Schlußwort: Claudia Feuchter

Rahmenprogramm:
Lieder von Kai Degenhardt
MiLo M („Rot“ und „Keinen Schritt zurück!“)

“Lasst uns die Warnungen erneuern, und wenn sie schon wie Asche in unserem Mund sind. Denn der Menschheit drohen Kriege, gegen welche die vergangenen wie armselige Versuche sind und sie werden kommen ohne jeden Zweifel, wenn denen, die sie vorbereiten, nicht die Hände gebunden werden.!” (Bertolt Brecht)

Eine gemeinsame Veranstaltung der Freidenkerinnen & Freidenker Ulm/Neu-Ulm e.V. und VVN/BdA Ulm Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes-Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten

Regie: Maximilian Gessler, Hans Moser

Programmflyer